• Termin
    29. Sep 2020
    10:00 - 16:00

Das Bausteinprogramm Schulische Suchtprävention (BASS) ist für die Sekundarstufe I entwickelt worden. Im Fokus des Bausteinprogramms steht neben Informationen zu Suchtmitteln und zu problematischen Konsumverhalten auch die Stärkung von (Lebens-)Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

Ziel der BASS Schulung ist es, Lehrkräfte moderne und wirksame Suchtpräventionsmethoden vorzustellen, damit diese im vorgeschriebenen Präventionskonzept der Schule integriert werden können.

Aufgeteilt ist das BASS Konzept in drei Bausteine:

  • Jahrgang 5/6 – Einführung Sucht, Ursachen, Stärken und Schwächen, Gruppendruck, Nähe-Distanz, Geschlechter, Freundeskreis, Medien.
  • Jahrgang 7/8 – Einführung Suchtvorbeugung, Infos und Einstellungen zu Nikotin, Cannabis und Alkohol, Gefühle wahrnehmen und benennen, Dazugehörigkeit und Standfestigkeit, Stress, Klassenklima, Medien, Selbst- und Fremdbild.
  • Jahrgang 9/10 – Partykompetenz, Risikokompetenz, Sucht und Abhängigkeit, Cannabis, Medien.

Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte sowie Schulsozialarbeitende und weitere pädagogische Fachkräfte.

Je nach aktueller Lage kann es sein, dass die Fortbildung digital durchgeführt wird. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie rechtzeitig vor Fortbildungsbeginn.

Details Preis Anzahl
Kennzeichen 1/04.27.20 €65.00 (EUR)  

Referenten

Veranstaltungsort:  

Adresse:
Ihmeplatz 4, Hannover, Niedersachsen, 30449, Deutschland