• Online Teil 1
     4. Dez 2024
     9:00 - 13:00
  • Online Teil 2
     20. Dez 2024
     9:00 - 13:00

Die Arbeit mit Geflüchteten stellt auf vielen Eben eine Herausforderung dar. Dabei spielen traumatische Erfahrungen, die Fluchtursache waren oder während der Flucht erlebt wurden, eine besondere Rolle. Oft entwickeln sich hieraus problematische Konsummuster und es kommt zur Entwicklung einer Abhängigkeitserkrankung. Aber auch ohne traumatischer Erfahrungen können sich bereits vor der Flucht problematische Konsummuster entwickelt haben, die alle Beteiligen nun nach der Flucht vor besondere Herausforderungen stellt. Unser Workshop richtet sich insbesondere an haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in Flüchtlingseinrichtungen und soll sie bei der Arbeit mit der beschriebenen Problematik unterstützen.

Behandelt werden dabei Themen, wie:

  • Substanzkunde
  • Suchtentstehung
  • Besonderheiten bei Flucht & Sucht
  • Haltung & Veränderung als Prozess
  • Rechtliche Aspekte & Möglichkeiten des Hilfesystems
  • Selfcare

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Kompetenzen im Umgang mit Suchtgefährdeten und -betroffenen zu stärken.

Diese Fortbildung findet online an zwei Terminen statt. 24-48 Stunden vor dem Termin bekommen Sie die Zugangsdaten für Zoom.

Explizite Themenwünsche oder Fragestellungen können gern vorab per Mail unter refugees@prismahannover.de mitgeteilt werden.

Details Preis Anzahl
Free Ticket €0.00 (EUR)