• Themennachmittag
    4. Mai 2023
    15:00 - 16:00

Die digitale Welt bietet auch im betrieblichen Bereich großartige Möglichkeiten und Chancen, zeigt dabei aber auch zunehmend Risiken und Gefährdungspotential.

Nach einer Studie des Bundesministeriums für Gesundheit sind rund 560.000 Menschen in Deutschland mediensüchtig. Die Prävention und Intervention bei Suchterkrankungen im Betrieb gehören zu den schwierigsten Führungsaufgaben überhaupt.

Bei 20 – 25% aller Arbeitsunfälle sind Mitarbeiter*innen involviert, die unter Alkoholeinfluss standen. Suchtmittel werden häufig über einen meistens jahrzehntelangen Zeitraum missbräuchlich bzw. problematisch konsumiert, bevor Hilfe in Anspruch genommen wird. Folgeschäden sind dann nicht mehr auszuschließen. Durch die Anwendung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements mit Suchtaspekt wird eine Erhöhung der Arbeitssicherheit, eine Verbesserung des Betriebsklimas, eine Steigerung der Qualität und Effektivität sowie eine Senkung von Fehlzeiten und Krankheitskosten erreicht.

Der Themennachmittag gibt Ihnen einen Einlick in Ursachen, Symptome und Folgen von exzessivem Konsum. Sie lernen erste Strategien, Strukturen, Methoden und Techniken zur Lösung der jeweiligen Herausforderungen im betrieblichen Alltag kennen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Prävention und Intervention.

Sie müssen an dem Themennachmittag weder ihr Mikro noch ihre Kamera aktivieren, wenn Sie dies nicht möchten.

Die Teilnahme ist kostenlos und auf Wunsch anonym.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Wenn sie eine Erinnerungsmail wünschen melden Sie sich gerne an, dies ist aber freiwillig. Sie erhalten dann spätestens 24 Stunden vor dem Termin eine E-Mail.

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/83359574545?pwd=SXNyUFlhRUUrbkxFOEVRcG5oNDFYQT09

Meeting-ID: 833 5957 4545
Kenncode: 368570

 

Details Preis Anzahl
Kostenlose Anmeldung €0.00 (EUR)  

Veranstaltungsort:  

Beschreibung:

Die Veranstaltung findet digital mit dem Programm Zoom statt.